preloader
Leiter des Lehrstuhls

Leiter des Lehrstuhls

Prof. dr habil. Marek Zubik
Leiter des Lehrstuhls

e-mail: m.zubik@wpia.uw.edu.pl
telefon: + 48 22 55 24 311
Dienstzeiten:
Donnerstag von 17.30 bis 18.30 Uhr Raum 417 <em>Collegium Iuridicum I</em>

A biographical note:
Professor der Universität Warschau, Leiter des Lehrstuhls für Verfassungsrecht an der Fakultät für Recht und Verwaltung.

Autor von über 100 Veröffentlichungen mit wissenschaftlichem Charakter.
Er beschäftigt sich:
– mit den verfassungsrechtlichen Aspekten des Lebensschutzes (Problem aborcji na świecie w dokumentach i orzecznictwie sądowym, Warschau 1997; Kara śmierci
w świetle doświadczeń współczesnych systemów prawnych
, Warschau 1998 – zusammen mit M. Mitera);
– mit den staatsrechtlichen Aspekten der öffentlichen Finanzen (Budżet państwa
w polskim prawie konstytucyjnym
, Wydawnictwo Sejmowe, Warschau 2001);
– mit dem Funktionieren der Rechtssprechung (Niedostatki wymiaru sprawiedliwości, Red. M. Zubik, Warschau 2001; Przyszłość polskiego wymiaru sprawiedliwości, Red. A. Zieliński i M. Zubik, Warschau 2001)
– mit dem Problem der Bekämpfung der Korruption (Zapobieganie konfliktowi interesów w III RP, Instytut Sprawa Publinczych, red. M. Zubik, Warschau 2003);
– mit weitläufig verstandenem Parlamentsrecht (Organizacja wewnętrzna Sejmu Rzeczypospolitej Polski, Warschau 2003; Problemy ustrojowe dotyczące sejmowych komisji śledczych, „Państwo i Prawo”, z. 9/2005).
Er war Leiter oder Teilnehmer von unzähligen Forschungsprogrammen der Helsinkier Stiftung für Menschenrechte (Helsińska Fundacja Praw Człowieka), des Instituts für öffentliche Angelegenheiten (Instytut Spraw Publicznych) und des Komitees für wissenschaftliche Forschungen (Komitet Badań Naukowych). Inlandsstipendiat der Stiftung für die polnische Wissenschaft (1999).
In den Jahren 2000-2004 war er Sekretär der polnischen Sektion des Internationalen Vereins für Rechtswissenschaften in Paris. Von 2004 bis 2007 war er Sekretär des Komitees für Rechtswissenschaften der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Seit Juni 2007 ist er Mitglied des Komitees und seines Präsidiums.

Von 1998 bis 2002 Experte des Büros für Studien und Gutachten der Kanzlei des polnischen Parlaments (Sejm). Seit 2002 stellvertretender Direktor der Abteilung für Vorabkontrolle der Verfassungsklagen und Verfassungsanträge des Polnischen Verfassungsgerichtes. Von 2007 bis 2010 stellvertretender Polnischer Bürgerbeauftragte. Von Juli bis November 2010 Vorsitzender des Legislativrates des Ministerpräsidenten. Am 26 November 2010 gewählt zum Richter des polnischen Verfassungsgerichtes (Seine 9-jährige Amtszeit begann am 3 Dezember 2010).

Redaktionsmitglied des „Przegląd Sejmowy”.